Nicht medikamentöse Behandlungen

Viele wirksame Therapien kommen ohne Medikamente aus. Manche werden äußerlich eingesetzt, andere greifen aber auch in den Körper ein – wie zum Beispiel Operationen.

Nicht medikamentöse Behandlungen von A bis Z

Häufig gelesen zu Nicht medikamentöse Behandlungen

  • Icon Stethoskop

    Wunder Mund – was kann man selbst tun?

    Wunde Stellen im Mund können unterschiedliche Ursachen haben – und werden entsprechend behandelt: Bei einer Pilzinfektion eignen sich zum Beispiel An...

  • Icon Stethoskop

    Wie werden Blutstammzellen für eine Transplantation gewonnen?

    Früher wurden Blutstammzellen vorwiegend aus dem Knochenmark gewonnen. Inzwischen kann man sie auch direkt aus dem Blut herausfiltern. Eine weitere M...

  • Icon Stethoskop

    Wie benutzt man im Notfall einen externen Defibrillator (AED)?

    Viele Orte sind mittlerweile mit automatisierten externen Defibrillatoren zur Ersten Hilfe ausgestattet. Die Geräte sind so gestaltet, dass Laien dam...

  • Icon Stethoskop

    Wege zur Psychotherapie: Wo gibt es Hilfe?

    Bei seelischen Problemen oder Erkrankungen wissen viele nicht, an wen sie sich wenden sollen. Unsere Information hilft, sich im Begriffsdschungel des...

  • Icon Stethoskop

    Was ist eine Brachytherapie?

    Eine Brachytherapie ist eine Form der Bestrahlung, bei der die Strahlenquelle in unmittelbarer Nähe zum Tumor liegt oder sogar in in den Körper einge...

  • Icon Stethoskop

    Stammzelltransplantation bei Krebs

    Eine Stammzelltransplantation wird bei verschiedenen Formen von Blutkrebs eingesetzt, zum Beispiel bei Leukämie. Es handelt es sich hierbei um eine s...