invasiv

Mit „invasiv“ sind Untersuchungen und Behandlungen gemeint, bei denen Instrumente in den Körper eingeführt werden – zum Beispiel in Blutgefäße oder die Bauchhöhle. Oft bedeutet es, dass dazu die Haut eingeschnitten oder durchstochen wird, um zum Beispiel einen Katheterschlauch einzuführen. Manche Verfahren werden aber auch als invasiv bezeichnet, ohne dass dafür Körpergewebe verletzt werden muss – etwa die Beatmung per Intubation.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken