tiefe Beinvenenthrombose

Bei einer tiefen Beinvenenthrombose ist keine oberflächliche Vene direkt unter der Haut, sondern eine Vene im Inneren des Beins oder auch des Beckens teilweise oder vollständig verschlossen, sodass kein oder nur noch wenig Blut durch diese Vene fließt. Der medizinische Fachbegriff ist Phlebothrombose.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.