Evidenzbasierte Medizin

Zum Ausfüllen: eine Entscheidungshilfe

Diese Entscheidungshilfe wurde entwickelt, um bei schwierigen Entscheidungen zu unterstützen, die die Gesundheit oder das soziales Leben betreffen. Sie hilft, sich über persönliche Bedürfnisse klar zu werden, die nächsten Schritte zu planen und Fortschritte zu dokumentieren. Sie kann es auch erleichtern, anderen an der Entscheidung beteiligten Menschen die eigene Sicht zu vermitteln.

Die Entscheidungshilfe umfasst vier Schritte:

  1. Um welche Entscheidung geht es?
  2. Welche Möglichkeiten habe ich? Wer kann mich unterstützen?
  3. Was benötige ich für die Entscheidung?
  4. Was fehlt mir noch für die Entscheidung?

Die Entscheidungshilfe ersetzt keine professionelle Beratung. Sie kann aber helfen, ein Gespräch mit Fachleuten oder Angehörigen vorzubereiten.

Unsere Entscheidungshilfe ist als interaktives PDF-Formular abrufbar, in das die eigenen Daten direkt am PC eingegeben und gespeichert werden können.

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (*) markiert.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise auf Beratungsangebote finden Sie in unserem Text "Wie finde ich Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen?"

Auf der IQWiG-Plattform „ThemenCheck Medizin“ können Bürgerinnen und Bürger Forschungsfragen stellen. Fachleute werten dann das Wissen zu ausgewählten Themen aus. Die Ergebnisse sollen in künftige Entscheidungen über die Gesundheitsversorgung einfließen.

Empfehlen Sie diesen Artikel

Hier können Sie einen Button dauerhaft aktivieren. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.