perkutan

Als perkutan (per, lat. = durch; cutis, lat. = Haut) wird in der Medizin der Weg von Medikamenten, Injektionsnadeln oder anderen medizinischen Geräten durch die Haut hindurch bezeichnet. So werden Kanülen zur Blutabnahme oder Katheter in Gefäße perkutan, also durch die Haut, eingestochen. Auch andere Hohlorgane, wie beispielsweise der Magen oder das Nierenbecken, können perkutan mit einem Katheter erreicht werden. Und auch Medikamente in Salben wirken durch die Haut hindurch.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken