PDE-5-Hemmer

PDE-5-Hemmer (Phosphodiesterase-5-Hemmer) sind Medikamente, die bei Erektionsstörungen verschrieben werden können. Sie bewirken unter anderem, dass sich die Blutgefäße in den Schwellkörpern des Penis weitstellen. Typische Nebenwirkungen sind gerötetes Gesicht, Kopfschmerzen oder Schwindel. PDE-5-Hemmer dürfen nicht mit anderen gefäßerweiternden Medikamenten eingenommen werden, da es sonst zu schweren Kreislaufproblemen kommen kann.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken