Otosklerose

Bei der Otosklerose verknöchern bestimmte Bereiche im Mittel- und Innenohr. Dabei versteifen allmählich vor allem ein Gehörknöchelchen, der sogenannte Steigbügel, sowie die Hörschnecke. Dadurch gelangen Schallwellen immer schlechter bis zu den Sinneszellen im Innenohr. Schwerhörigkeit bis Gehörlosigkeit sind die Folge.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken