nosokomial

„Nosokomial“ (von „Nosokomeion“, griech. = Krankenhaus) werden Infektionen genannt, die erst im Laufe eines Klinikaufenthalts oder in einer Pflegeeinrichtung auftreten – vor allem bei Menschen mit geschwächter Immunabwehr.

Meist sind Keime verantwortlich, die sich auch normalerweise auf der Haut, im Darm oder im Nasen-Mund-Raum aufhalten und keine Erkrankung hervorrufen. Manchmal werden sie über die Hände von Besuchern oder Personal übertragen, über Gegenstände wie Türklinken und Waschbecken oder über Pflanzen.

Nosokomiale bakterielle Infekte werden mit besonderen Antibiotika behandelt, weil sie gegen die üblichen Wirkstoffe häufig resistent sind.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken