Fertigpen

Ein Fertigpen ist ein Einweg-Pen, der bereits mit einer Medikamenten-Dosis befüllt ist und nach Verbrauch der Füllung weggeworfen wird. Ein Pen („Stift“) erleichtert das Spritzen unter die Haut, weil die Nadel dabei nicht selbst in die Haut gestochen werden muss. Der Pen wird lediglich auf die Haut gesetzt. Auf Knopfdruck springt dann eine dünne Nadel aus dem Schaft nach unten und bringt den Wirkstoff unter die Haut ins Gewebe. Ein Pen ist etwa so groß wie ein dicker Kugelschreiber.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken