Body-Mass-Index

Der Body-Mass-Index (BMI) ist ein Maß zur Beurteilung des Körpergewichts. Er beschreibt das Verhältnis des Körpergewichts zur Körpergröße und wird nach folgender Formel berechnet:
Körpergewicht (kg) : Körpergröße (m x m) = BMI
Rechenbeispiel für einen Menschen, der 1,70 m groß ist und 60 kg wiegt:
60 : (1,70 x 1,70) = 20,8
Ein BMI von 18,5 bis 24,9 gilt als Normalgewicht, ein Wert unter 18,5 als Untergewicht und ein BMI von 25 bis 29,9 als Übergewicht. Ab einem BMI von 30 spricht man von Fettleibigkeit (Adipositas).
Der BMI sagt allerdings nur wenig über den Anteil des Körperfetts am Gewicht aus: So kann ein Bodybuilder mit viel Muskeln und wenig Körperfett den gleichen BMI haben wie ein Mensch mit wenig Muskeln und viel Fett.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken