Antiphlogistika

Antiphlogistika sind Wirkstoffe, die Entzündungen hemmen. Zu den Antiphlogistika zählen körpereigene Substanzen wie das Kortison, aber auch künstlich hergestellte Wirkstoffe wie die nicht steroidalen Antiphlogistika. Letztere werden auch nicht steroidale Antirheumatika (NSAR) genannt. Zu den NSAR zählen zum Beispiel Acetylsalicylsäure (ASS), Ibuprofen, Diclofenac und Celecoxib. Diese Mittel wirken auch schmerzlindernd und fiebersenkend.

Seite kommentieren

Was möchten Sie uns mitteilen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Bewertungen und Kommentare werden von uns ausgewertet, aber nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden von uns vertraulich behandelt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht persönlich beraten können. Hinweise zu Beratungsangeboten finden Sie hier.

Seite drucken