Einleitung

Melatonin (Handelsname Slenyto) ist seit September 2018 für Kinder ab 2 Jahren und Jugendliche mit Autismus Spektrum-Störung und / oder Smith-Magenis-Syndrom zur Behandlung von Schlafstörungen zugelassen. Das Medikament kommt infrage, wenn nicht medikamentöse Maßnahmen zur Verbesserung des Schlafs unzureichend wirken.

Autismus-Syndrom

Das Autismus-Syndrom umfasst verschiedene Formen des Autismus, bei denen bereits in der frühen Kindheit Verhaltensauffälligkeiten auftreten. Typische Symptome sind Probleme oder Einschränkungen im Umgang mit anderen Menschen, auffällige, sich wiederholende Verhaltensweisen (zum Beispiel gleichförmige Bewegungen) oder sehr stark ausgeprägte, spezielle Interessen. Viele Kinder und Jugendliche mit Autismus-Syndrom haben Probleme, einzuschlafen oder durchzuschlafen.

Smith-Magenis-Syndrom

Das Smith-Magenis-Syndrom (SMS) ist eine sehr seltene angeborene Erkrankung, bei der ein Stück des Chromosoms 17 fehlt. Die Erkrankung äußert sich vielfältig, zum Beispiel durch verminderte Leistungsfähigkeit, verzögerte Entwicklung, psychische Auffälligkeiten oder Fehlbildungen am Kopf, Gesicht oder des Skeletts. Schlafstörungen sind ebenfalls häufig.

Schlafstörungen

Schlafstörungen bedeuten, keinen erholsamen und ausreichend langen Schlaf zu finden und sich deshalb müde und abgeschlagen zu fühlen. Melatonin ist ein natürlich im Körper vorkommendes Hormon, das den Schlafrhythmus steuert. Es soll die Schlafdauer erhöhen.

Anwendung

Melatonin wird einmal täglich als Tablette eingenommen. Die Einnahme erfolgt eine halbe bis eine Stunde vor dem Zubettgehen mit oder nach einer Mahlzeit.

Die Anfangsdosis beträgt 2 mg und kann bei Bedarf zunächst auf 5 mg und dann 10 mg erhöht werden. Eine Tablette enthält 1 mg oder 5 mg Melatonin.

Andere Behandlungen

Für Kinder und Jugendliche mit Autismus Spektrum-Störung oder Smith-Magenis-Syndrom mit gestörtem Schlaf steht eine bestmögliche, unterstützende Behandlung zur Verfügung. Dazu gehören verschiedene Maßnahmen, den Schlaf zu verbessern, zum Beispiel vor dem Schlafengehen für ein ruhiges, dunkles und angenehm temperiertes Schlafzimmer zu sorgen, nur noch leise Musik zu hören und nicht mehr zu telefonieren oder am Computer oder Handy zu spielen.

Sie soll sich individuell am Patienten orientieren und beispielsweise Beschwerden wie Abgeschlagenheit lindern sowie die Lebensqualität verbessern.

Bewertung

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat 2019 geprüft, ob Melatonin Vor- oder Nachteile für Kinder und Jugendliche mit Schlafstörungen bei einer Autismus Spektrum-Störung und / oder Smith-Magenis-Syndrom im Vergleich zur Standardtherapie hat.

Um diese Frage zu beantworten, legte der Hersteller jedoch keine geeigneten Daten vor.

Weitere Informationen

Dieser Text fasst die wichtigsten Ergebnisse eines Gutachtens zusammen, das das IQWiG im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) im Rahmen der Frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln erstellt hat. Der G-BA beschließt auf Basis des Gutachtens und eingegangener Stellungnahmen über den Zusatznutzen von Melatonin (Slenyto).