Glossar

Peritonsillarabszess

Ein Peritonsillarabszess  ist eine abgekapselte Eitersammlung in unmittelbarer Nähe der Mandeln (Tonsillen). Er kann als Komplikation einer Mandelentzündung entstehen. Ein Peritonsillarabszess geht häufig mit starken, bis zum Ohr ausstrahlenden Schmerzen und zunehmenden Schluckbeschwerden, Fieber und Mattigkeit einher. Durch die Eiteransammlung kann es auch zu Mundgeruch kommen. In der Regel wird ein solcher Abszess bei einer Operation entfernt.